Ortsverein Sabine Zenker und Klaus Hoffmann stellen sich als Bürgermeisterkandidaten vor

Bei der Mitgliederversammlung stellten sich zwei Bürgermeisterkandidaten den zahlreich versammelten Mitgliedern und Gästen vor. Sabine Zenker breitete ein weites Spektrum an Themen und Vorhaben aus: Es ging um Transparenz, Kinderbetreuung, Schaffung von Arbeitsplätzen, Wohnungsbau, naturnahen Tourismus, Barrierefreiheit, Mobilität und Steigerung der Attraktivität der Stadt. Aber auch die Verbesserung auf dem Gesundheitssektor war ihr wichtig.

Klaus Hoffmann sprach von Bad Herrenalb als Perle im Nordschwarzwald. Er möchte gerne über die Zukunft der Therme abstimmen lassen und den Geist der Gartenschau wiederbeleben. Im weiteren ging es ihm um Bürgernähe, Familienfreundlichkeit, Stärkung von Handel, Gewerbe und Tourismus. Er möchte gerne eine Prioritätenliste für die Infrastruktur und einen Stadtentwicklungsplan 2030.

Veröffentlicht am 24.09.2019

 

#SaskiaNoWaBo Kreisverband Kandidatur für den Parteivorsitz unserer Kreisvorsitzenden Saskia Esken MdB.

Pressemitteilung:
Der Kreisvorstand der SPD im Landkreis Calw freut sich über das Engagement und den Mut der Vorsitzenden Saskia Esken, SPD MdB, sich gemeinsam mit Norbert Walter-Borjans für den Parteivorsitz im Bund zu bewerben. Nachdem die einstimmige Nominierung des Landesverbandes NRW die Bewerbung des Duos Esken und Walter-Borjans am 30.08.2019 befürwortet hat, ist der Kreisverband Calw in seiner Sitzung am 31.08.2019 ebenso einstimmig zu demselben Ergebnis gekommen.

Saskia Esken hat mit ihrer Arbeit im Digital- und Innenausschuss des Bundestages, ihren Veröffentlichungen auf ihrer Homepage sowie in diversen Medien deutlich gezeigt, wie weitsichtig und differenziert sie sich brandaktueller Themen wie dem Datenschutz, der Digitalisierung oder der „Fridays For Future“ Bewegung annimmt. Bei ihrer Sommertour auch in diesem Jahr hat sie einmal mehr gezeigt, wie man als Mitglied des deutschen Bundestages Bürgernähe lebt. Als Abgeordnete und Kreisverbandsvorsitzende ist sie regelmäßig mit uns in Kontakt. Der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands tut frischer Wind gut und genau den bekommt sie mit einem Vorsitz aus Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken. Ihr Vorstoß bei der Kandidatur ist nicht nur ein klares Zeichen gegen Neoliberalismus und Endzeitstimmung in der Bundes-SPD, sondern vielmehr ein Zeichen, dass eine echte Erneuerung der Partei nicht nur möglich, sondern vielmehr in greifbare, beziehungsweise wählbare Nähe rückt. Offensichtlich braucht die SPD einen Neustart und kein „Weiter so!“, und dieser Neuanfang scheint uns bei Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sehr gut aufgehoben.
Der Kreisvorstand begrüßt somit die Kandidatur von Saskia Esken und stellt ihr jede Unterstützung zur Verfügung, die sie benötigt.

Veröffentlicht von SPD Kreis Calw am 10.09.2019

 

Saskia Esken MdB (links) mit Erzieherinnen im Kinderhaus Regenbogen Ortsverein Saskia Esken bei der Kita in Bad Herrenalb

Auf ihrer Sommertour wurde unsere Bundestagsabgeordnete Saskia Esken in Bad Herrenalb von einer ganzen Mannschaft an Erzieherinnen begrüßt. Sie besuchte das Kinderhaus Regenbogen, um mit den Erzieherinnen über aktuelle Herausforderungen in der frühkindlichen Bildung zu diskutieren. Das Haus ist mit 10 Gruppen und fast 200 betreuten Kindern die größte Einrichtung der Gemeinde. "Doch der Platz wird knapp", erklärte Michaela Härter, die seit einem Jahr die Gesamtleitung über alle Kindertagesstätten in Bad Herrenalb übernommen hat. Begleitet wurde Härter nicht nur von zahlreichen Kolleginnen, sondern auch von Bürgermeister Norbert Mai. Die Abgeordnete wurde begleitet von Volker Schlöder, Lukas Müller und Rainer Merkle vom SPD-Ortsverein sowie von Hermann Ruff, dem frisch gebackenen SPD-Gemeinderat.

Veröffentlicht am 29.07.2019

 

Hermann Ruff Ortsverein Wir sind tatsächlich wieder da

Zu unserer großen Freude haben wir es mit unserer Liste geschafft ein Mandat im neuen Gemeinderat zu gewinnen. Hermann Ruff wird die SPD in Bad Herrenalb vertreten. Wir gratulieren ihm und versprechen, ihn mit allen unseren Kräften zu unterstützen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern, die unseren Vertretern ihre Stimme gegeben haben.

Veröffentlicht am 08.06.2019