SPD in Bad Herrenalb und Dobel

Der SPD-Ortsverein Bad Herrenalb und Dobel heißt Sie herzlich willkommen auf unserer Homepage. Wir sind ein Ortsverein von rund 30 Mitgliedern, der sich in Bad Herrenalb und Dobel für die Ziele der SPD einsetzt. So engagieren wir uns vor Ort ganz besonders für soziale Einrichtungen wie Kindergärten, Spielplätze und offene Jugendarbeit sowie für die Seniorenarbeit. Ganz neu hinzugekommen ist unser Engagement für das Bürgerbegehren der Landes-SPD für kostenfreie Kita-Plätze. 

Wir unterstützen weiterhin die Idee der Gemeinschaftsschule, die bei den jetzt wachsenden Schülerzahlen doch noch eine Option für die Zukunft werden kann. Eine solche Schule könnte dem Schulstandort Bad Herrenalb eine neue Zukunft geben.

Im Bereich Umwelt und Verkehr haben wir Bad Herrenalb vor vielen Jahren schon in das Klimabündnis europäischer Städte geführt. Wir unterstützen Bad Herrenalb als Fairtrade-Stadt. 

Seit Jahren setzen wir uns ein für bessere Radwege, umweltverträgliche Baugebiete und die Pflanzung neuer Bäume ein.

Der Vorstand nach der Jahreshauptversammlung vom 15.03.2019:

Vorsitzender: Volker Schlöder (Bad Herrenalb), Tel.: 07083-525769

Stellvertreter: Lukas Müller (Rotensol) Tel.: 0176-97513607

Kassierer: Helmut Opitz (Dobel), Tel.: 07083-5914

Schriftführer: Rainer Merkle (Neusatz), Tel.: 07083-3761

Beisitzer: Hubert Kull (Bernbach), Tel.: 07083-4689

Beisitzer: Andreas Kalinowski (Rotensol)

Beisitzer: Hermann Ruff (Bad Herrenalb), Tel.: 07083-3310

 

Unsere Bankverbindung:

IBAN: DE45666500850004035364, BIC: PZHSDE66XXX

 

 

 
 

Topartikel Ortsverein Jahresanfangsessen

Alle Mitglieder und Freunde sind eingeladen zu unserem

Jahresanfangsessen am Samstag, 11. Januar 2020, um 18:30 Uhr im Parkrestaurant des Kurhauses in Bad Herrenalb. Wir bitten um Rückmeldung an den Schriftführer Rainer Merkle.

Allen Bürgerinnen und Bürgern von Bad Herrealb und Dobel wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein friedvolles neues Jahr.

Veröffentlicht am 13.12.2019

 

Partei Parteivorsitz unserer Kreisvorsitzenden Saskia Esken MdB.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber Inne...

Wir gratulieren unserer SPD Kreisvorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans herzlich zur
gewonnenen Wahl. Es war ein hart geführter, doch fairer Wahlkampf. Unser Respekt und unsere
Anerkennung gelten auch allen anderen Teams, die sich zur Wahl gestellt haben. Auch gilt unser
Dank der organisatorischen Meisterleistung der Bundes-SPD um Generalsekretär Lars Klingbeil, die
dieses basisdemokratische Kabinettsstückchen möglich gemacht haben.

Veröffentlicht von SPD Kreis Calw am 02.12.2019

 

Aus dem Parteileben Stichwahl um den Parteivorsitz unserer Kreisvorsitzenden Saskia Esken MdB.

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. 

Dieses Zitat von Hermann Hesse, aus dem berühmten Gedicht „Stufen“ passt mehr denn je zur Situation der SPD in der Bundesrepublik und in der Regierungskoalition. 

Im Wettbewerb um den Parteivorsitz der SPD lag es nach 23 Regionalkonferenzen an den SPD‐ Mitgliedern, sich für eines der aufgestellten Teams zu entscheiden. Am vergangenen Samstag hat die Auszählung der Stimmen ergeben, dass keines der Teams eine absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen konnte. Die Calwer Bundestagsabgeordnete Saskia Esken und ihr Teampartner Norbert Walter‐Borjans, ehemals Finanzminister in Nordrhein‐Westfalen gehen als Zweitplatzierte in die Stichwahl gegen das knapp führende Team des amtierenden Bundesfinanzministers Olaf Scholz und der ehemaligen Brandenburger Landtagsabgeordneten Klara Geywitz. Der Kreisvorstand der SPD im Kreis Calw freut sich über den Erfolg der Calwer Kreisvorsitzenden und Abgeordneten Esken und wertet die Wahl als ein Zeichen der SPD‐Basis, der alten Gewöhnung den Rücken zu kehren und sich bereit zum Aufbruch in ein neues Zeitalter der Sozialdemokratie zu machen. Die als konservativ einzuordnenden Teams haben im Vergleich zu den progressiven deutlich das Nachsehen. Mit ihrem starken Fokus auf der gerechten Verteilung von Lasten und Chancen, mit Themen wie Ökologie und Klimaschutz, Digitalisierung und der Stärkung der Kommunen haben Saskia Esken und Norbert Walter‐Borjans mit 21% der Stimmen einen hohen Anteil der Mitglieder von sich überzeugen können. 

Der SPD‐Kreisvorstand Calw steht hinter dem Konzept von Esken und Walter‐Borjans, dass die SPD für eine gerechte Zukunft für die Vielen einzutreten habe, so Andreas Reichstein. Paul Sander rechnet fest mit einem Erfolg des Duos in der Stichwahl. Die Wahl in Thüringen hat nach Ansicht von Richard Dipper einmal mehr gezeigt, dass es der SPD an Erkennbarkeit, an Glaubwürdigkeit und an Durchsetzungskraft fehlt. David Mogler sieht den Absturz in der Wählergunst als ein Resultat einer Politik für die Wenigen auf dem Rücken der Vielen, dies müsse sich nun ändern. Der SPD‐ Kreisvorstand richtet nun einen Appell an die SPD, sich mit Saskia Esken und Norbert Walter‐Borjans am Steuer auf den Weg zu machen, um sich in Tapferkeit und ohne Trauern, in andre, neue Bindungen zu geben

 

Veröffentlicht von SPD Kreis Calw am 30.10.2019

 

Wahlen Florian Kling ist neuer Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Calw

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, 

er hat es geschafft! Nach hartem, fairem Wahlkampf ist unser Genosse Florian Kling am 13.10.2019 mit 51,7% der Stimmen zum neuen Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Calw gewählt worden. Der Kreisvorstand der SPD in Calw freut sich über dieses fabelhafte Ergebnis und den roten Punkt, der im sonst so schwarzen Wald gesetzt werden konnte. Wir gratulieren hiermit Florian herzlichst zum neuen Amt und hoffen, dass durch eine offene und souveräne Politik Calw wieder zu neuer Größe verholfen werden kann. Obgleich uns bewusst ist, dass die Baustellen und Vorhaben in den nächsten Jahren schwierig und kräftezehrend werden, darf Florian jederzeit auf unsere Unterstützung und Solidarität bauen. Wir sind sicher, dass er die kommenden Aufgaben im Sinne der Bürger und der Region angehen wird, seine Weitsicht und sein Durchhaltevermögen haben den erst 32‐Jährigen bis zu diesem Punkt gebracht. In Sachen E‐Government und Digitalisierung ist „Captain Kling“ schon auf dem richtigen Weg, Akzente zu setzen und mit seinen Ideen und seiner umgänglich diplomatisch‐schlagfertigen Art wird er den Gemeinderat und die Verwaltung für dringend notwendige Veränderungen und Reformen gewinnen. Mit Florian an der Spitze der Verwaltung von Calw kann man sich als Einwohner und SPD‐Mitglied auf eine neue Ära in Calw einstellen. Wir freuen uns auf das was da kommt. 

Alles Gute lieber Florian 

 

Veröffentlicht von SPD Kreis Calw am 30.10.2019

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.